Über mich


Isabel N. Engelmann, Fotografie und Art-Direction

„Ich liebe es Geschichten zu erzählen – mit einem Bild. Was ist vorher passiert? Was geschieht danach? Im Auge des Betrachters soll ein ganzer Film entstehen.“

"I love to tell stories – with one picture. What happened beforehand? What will happen afterwards? In the eyes of the viewer an entire film should unfold."



Ihre erste Kamera hat die deutsch-amerikanische Fotografin von ihrem Großvater geerbt. Eine Kodak Retina mit Klapptubus und Lederetui. Als Teenager hatte die gebürtige Regensburgerin eine kleine Dunkelkammer im Bad eingerichtet, aus der sie oft tagelang nicht mehr rauskam.

In den 90ern zog es sie nach Berlin, um zu studieren. Nicht erstaunlich, dass sie sich für etwas Kreatives entschied. Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Fotografie im Hauptstudium. Noch während des Studiums dann ein Job als Fotoassistentin in Paris. Nach dem Diplom war die Wahl-Berlinerin für große Zeitschriftenverlage und Werbeagenturen tätig und machte sich als Art Directorin selbstständig. Seit 2007 arbeitet sie als Fotografin. Ihre Leidenschaft für die 50er- und 60er-Jahre spiegelt sich oftmals in Ihren Werken wider.

For this German-American photographer, her first camera was inherited from her grandfather. A Folding Kodak Retina in a leather case. During her teenage years, the Regensburger native, had set-up a darkroom in her bathroom; a place where she would spend long hours and often not come out for days.

In the 90s she moved to Berlin for her university studies. It was no surprise she decided to go into a creative field – Visual Communication with a focus on Photography for her major. During her studies she also got the opportunity to work as a photo assistant in Paris. After graduating from university, the Berlin adopted photographer worked for large magazine publishers, advertising agencies and made of herself a freelancing Art Director. She has been working as a photographer since 2007. Her fascination for the 50s and 60s era is consistently reflected through her work.